Startseite > Kurse Seminare > Präventionskurse


Diese Seite mit Freunden teilen
Share

Präventionskurse

Gesundheitskurse

Prävention in diesem Fall Gesundheitskurse sind Maßnahmen in den Bereichen VorbeugungGesundheitskurse, Präventionskurse in Dorsten Rhade nahe Borken und Wesel, Gelsenkirchen an der Grenze zu Essen und Bochum von Krankheiten (Prophylaxe), Gesundheitsförderung und Früherkennung von Krankheiten. Die Prävention soll eine gesunde Lebensweise unterstützen sowie die Entstehung und Verschlimmerung von Krankheiten verringern oder verzögern.

Die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen zertifizierte Präventionskurse, Gesundheitskurse zu unterschiedlichen Themenbereichen.

Wir bieten Ihnen von den Krankenkassen bezuschusste Kurse im Themenbereich Stressreduktion, Stressmanagement, Stressbewältigung

Leistungen, die spezifische Risiken und stressabhängige Krankheiten vermeiden sollen.
(Stressbewältigungstraining durch Autogenes Training und oder Progressive Muskelentspannung).

Voraussetzung Sie reichen Ihrer Kasse eine Original-Teilnahmebestätigung ein. Darin enthalten sein muss:

  • der Kursumfang (Anfangsdatum, Enddatum). Es muss sich bei der Massnahme um einen abgeschlossenen Kurs handeln. (Termine für Kurse mit der Bezeichnung Prävention finden unter Veranstaltungen)
  • der Themenbereich bzw. die Präventionsmaßnahme z.B. Stressbewältigung
    (Autogenes Training nach Schultz oder Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson)
  • die regelmäßige Teilnahme am Kurs (80% der Kursstunden).


Wir bieten qualitativ hochwertige Präventionskurse an. Der Kursleiter / die Kursleiterin muss deshalb eine entsprechend umfangreiche Ausbildung nachweisen und sich den jeweiligen Kurs durch eine Krankenkasse zertifizieren lassen.

Zwei Zertifikate als PDF-Datei der Entspannungpädagogin Marita Brüggemann zur Einreichung bei Ihrer Krankenkasse können Sie hier herunter laden.

Autogenes Training            Progressive Muskelentspannung

Zuschuss pro Präventionsmaßnahme, Gesundheitskurs

Je Präventionsmaßnahme erhalten Sie wahrscheinlich einen Zuschuss in Höhe von 80% der entstandenen Kosten – maximal 150 € pro Kalenderjahr und Präventionsthemenbereich, unabhängig davon wie viel Maßnahmen Sie beanspruchen.

Sie erhalten von vielen Kassen maximal 600 € pro Kalenderjahr als Präventionszuschuss (jeweils 150 € je Themenbereich).

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit unseren Kursen Progressive Muskelentspannung und Autogenes Training.

 Der GKV Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen ist auch für die vereinheitlichung der Gesundheitkurse bzw. Präventivkurse zuständig

Prävention und betriebliche Gesundheitsförderung

Für Ihre speziellen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Ihre Krankenkasse bzw. an den Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) in Deutschland .

Leitfaden Prävention

Leitfaden Prävention, Handlungsfelder und Kriterien des GKV-Spitzenverbandes zur Umsetzung von §§ 20 und 20a SGB 5 vom 21. Juni 2000 in der neusten Fassung vom
27. August 2010.

Dieser Leitfaden wurde in Zusammenarbeit mit den Verbänden der Krankenkassen auf Bundesebene erstellt.

Mitwirkende:

  • AOK-Bundesverband, Berlin
  • BKK Bundesverband, Essen
  • IKK e.V. Berlin
  • Spitzenverband der Landwirtschaftlichen Sozialversicherung, Kassel
  • Knappschaft, Bochum
  • Verband der Ersatzkassen e.V., Berlin

Interessante Links zum Thema Prävention:

Prävention in der Arbeitswelt
 
"Arbeitskreis der Spitzenverbände und der Verbände auf Bundesebene der gesetz-lichen Unfall- und Krankenversicherung"
http://www.dguv.de/praevention-arbeitswelt/index.jsp

Gemeinsame Ziele für mehr Gesundheit

"gesundheitsziele.de ist der Koope-rations-verbund zur Weiterentwicklung des nationalen Gesundheitszielepro-zesses, in dem sich seit  11 Jahren  mehr als 70 Organisationen des deutschen Gesundheitswesens engagieren.

Unter Beteiligung von Bund, Ländern und Akteuren (der Selbstverwaltung) des Gesundheitswesens entwickeln wir Gesundheitsziele und empfehlen Maßnahmen zur Zielerreichung. Gemeinsam setzen wir uns ein, dass Prozesse und Aktivitäten an Gesundheits-zielen ausgerichtet und zielführende Maßnahmen umgesetzt werden."

 http://www.gesundheitsziele.de/

iga-Initiative Gesundheit und Arbeit

"Vier Verbände der gesetzlichen Kranken- und Unfallversicherung verfolgen in der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) ein gemeinsames Ziel: die Gesundheit im Arbeitsleben fördern, indem sie Prävention weiterdenken."

 http://www.iga-info.de/

Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten

"Gesundheitliche Chancengleichheit in Deutschland verbessern und die Gesund-heit von Menschen in schwierigen sozialen Lebenslagen stärken - das sind die Leit-ziele des bundesweiten Kooperations­verbundes „Gesundheitsförderung bei sozial Benachteiligten“. Dem von der Bundeszentrale für gesundheitliche Auf-klärung (BZgA) initiierten und unter-stützten Verbund gehören mittlerweile 55 Organisationen an. Schwerpunktthemen des Verbundes sind Gesundheitsförder-ung bei Kindern und Jugendlichen, bei Arbeitslosen, bei Älteren und im Quartier"

 http://www.gesundheitliche-chancengleichheit.de/

Gesundheitliche Aufklärung in Deutschland

"Gesundheitliche Aufklärung liegt im Interesse staatlicher Gesundheitspolitik. Sie wird in Deutschland als eine übergreifende Daueraufgabe von allen staatlichen Ebenen unter Einbindung der Betroffenen durchgeführt. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung nimmt diese Aufgabe auf Bundesebene als Fachbehörde im Geschäftsbereich des Bundes-ministeriums für Gesundheit (BMG) wahr.

 http://www.bzga.de/

Eine weitere Hilfe zur Stressreduktion, Stressmanagement, Stressbewältigung ist die klinische Hypnose. Ausführungen Thema Stress und Hypnose finden Sie demnächt unter dem Menüpunkt Hypnosetherapie.

Zurück zum Oberpunkt Kurse Seminare

 

Letzte Bearbeitung: 25.07.2014, 19:11

Login

design by www.ITuTK.de